Nangten Menlang - Buddhist Medical Center

Unsere Angebote

Belehrungsthemen

 

 Wir ziehen es vor, ein auf Sie zugeschnittenes Programm zu erstellen. 

Aber um Ihnen einen kleinen Einblick über mögliche Belehrungsthemen zu geben, hier einige Beispiele:

Die Kraft der Veränderung
Meist betrachten wir Veränderung als Problem, nicht als Gelegenheit. Aber tatsächlich ist Veränderung etwas sehr Kraftvolles. Sie hat das Potenzial, etwas Neues zu erschaffen. Der größte Fehler, den wir machen können, ist der, zu glauben, wir bräuchten keine Veränderung. Denn die Veränderung ist Teil des Lebens. Das erklärt auch, warum wir in eine Wirtschaftskrise geraten sind. Alle unsere Systeme sind so starr und fixiert. Sie lassen keinen Raum für Veränderung zu. Weil wir die Systeme so fixieren, können sie nicht mehr funktionieren – denn sie können sich nicht an die Veränderungen anpassen, die zwangsläufig geschehen. Weil Veränderung immerzu stattfindet, funktionieren derartige Systeme nicht mehr.

In diesem Seminar lehrt Tulku Lobsang über die Kraft der Veränderung. Gewinnen Sie Einsichten und Weisheit darüber, wie Sie die Veränderung beeinflussen können, und lernen Sie Techniken, um diese Gelegenheit zu Ihrem größten Vorteil zu nutzen.

Authentische Unternehmensführung
Eine der Eigenschaften guter Führungskräfte, die kaum je zur Sprache kommt, ist Selbsterkenntnis. Sich selbst zu kennen, ist eine der wertvollsten Fähigkeiten, die eine Führungskraft haben kann. Selbsterkenntnis zu haben heißt, zu wissen, welche Talente Sie haben und woran Sie arbeiten oder was Sie lernen müssen. Das bedeutet auch, dass Sie offen dafür sind, Antworten zu bekommen, wenn Sie etwas nicht wissen – und dass Sie zugeben können, wenn Sie falsch liegen und einen Fehler machen. Der größte Fallstrick der meisten Führungskräfte ist, zu denken, sie müssten alles wissen und alle Antworten haben. Vielleicht denken sie, sie würden schwach wirken, wenn sie anderen ihre Grenzen oder ihre Fehler zeigen. Aber tatsächlich ist das kontraproduktiv. Ob Sie etwas zugeben oder nicht: Ihr Umfeld wird es sowieso merken. Wenn Sie versuchen, Ihre Grenzen zu verstecken, werden die Anderen entweder glauben, dass Sie sich selbst nicht kennen, oder sie denken, Sie hätten keine Integrität.

Selbsterkenntnis ist die Grundlage jedes erfolgreichen Managers. Solche Führungskräfte sind authentisch. Authentisch zu sein bedeutet, dass Sie Ihren Mitarbeitern zeigen können, wer Sie sind und was Sie wirklich wissen. Das bringt Ihnen Respekt ein.

Erneuern Sie Ihren Einfluss
Im Westen bedeutet Unternehmensführung, Ziele festzulegen, diese zu planen und umzusetzen. Wir geben uns auch große Mühe, unsere Mitarbeiter dazu zu bewegen, das zu tun, was wir wollen. Leider führt dies zu viel Frustration und Stress – nicht nur für die Führungskräfte, sondern für jeden im Unternehmen. Bezüglich unserer Pläne und Ziele sind wir schon bald komplett desillusioniert.

Aufgrund ihres starken, fundierten Wissens über die Funktionsweise des menschlichen Geistes ist buddhistische Unternehmensführung effektiv. Im Westen projizieren wir immer auf die Anderen und wollen, dass sie ihr Verhalten ändern. Im Buddhismus hingegen betrachten wir uns selbst, um herauszufinden, was geändert werden muss. Wenn wir versuchen, andere zu verändern, verlieren wir nicht nur das Gefühl für uns selbst – wir verlieren auch unsere Führungsposition. Gute Führungskräfte sollten wissen, wie man anderen zuhört und wie man sich selbst ändert. Dadurch kann man andere besser anleiten. Denn dann ist auch der Andere bereit, sich zu ändern.

Weitere Themen können sein:

  • Die Kraft, sich selbst zu führen
  • Ihren Einfluss erneuern
  • Die Kraft der Veränderung
  • Authentische Führung
  • Achtsamkeit und Professionalität
  • Befreien Sie sich vom Burnout
  • Mitgefühl: Warum Ethik im Geschäftsleben zählt
  • Die Kraft einer Frage
  • Veränderung – Ihre Geheimwaffe
  • Warum Geben der beste Weg ist, um zu bekommen
  • Im Jetzt sein – auch in einem sich ständig ändernden Business-Umfeld 
  • Innere Meisterschaft
Techniken

 

Wir bieten nicht nur Weisheit, neue Perspektiven und wegweisende Grundsätze an – sondern auch Techniken, mit denen diese Grundsätze Wurzeln schlagen können. Es sind praktische Techniken, die leicht umgesetzt werden können. Die folgenden Praktiken verkörpern das Wissen, das Sie in einer Schulung erlangen. So kann die Weisheit weiter wachsen, sich entwickeln und vertiefen – auch lange Zeit nach Tulku Lobsangs Präsentation.

Achtsamkeitspraxis
Achtsamkeit ist eine Lösung für sämtliche Probleme. Wenn Sie Achtsamkeit entwickeln, verbessern sich alle Aspekte Ihres Lebens – Ihre Konzentration und Leistungsfähigkeit, Ihre Beziehungen, Gesundheit – und Ihre Freude im Allgemeinen. Achtsamkeit zu entwickeln bedeutet, Ihre Fähigkeit zu einsgerichteter Konzentration zu entwickeln. Dies geschieht, wenn wir beginnen, uns in einer ruhigen Umgebung wohlzufühlen. Die Praxis führt dazu, dass uns Störungen nicht mehr ablenken und der zerstreute Geist der Vergangenheit angehört. Wer achtsam ist, arbeitet effektiver, hat ein besseres Zeitmanagement und kann besser mit Stress umgehen.

Lu Jong: Tibetisches Heilyoga
Diese äußerst wirksamen Bewegungen können überall ausgeübt werden und dauern nur 12 Minuten. Sie öffnen und dehnen die Wirbelsäule – die Batterie unseres Körpers. Nach der Praxis fühlt man sich gleichzeitig gestärkt und ruhig. Wann immer Sie müde sind oder geistig festhängen, können Sie diese Übungen machen – und Sie werden eine neue Ebene von Klarheit und Konzentration erreichen.

Tsa Lung: Atemübungen
Unser Atem ist die Brücke zu unserem Geist. Wenn wir lernen, den Atem zu kontrollieren und zu vertiefen, lernen wir gleichzeitig, den Geist zu kontrollieren. Die Teilnehmer lernen einfache Techniken, die den Sauerstoffgehalt des Blutes erhöhen, das unser Gehirn versorgt. Auf diese Weise wird der Geist schnell und reaktionsfähig, und man bekommt mehr Energie. Zusätzlich werden Techniken zur Stress-Verringerung gelehrt.

Tog Chöd: Das Weisheitsschwert
Bei dieser Praxis geht es um Selbstvertrauen und Steigerung der Kraft. Wenn Sie das Schwert schwingen, stellen Sie sich ihrem ärgsten Feind – Ihren eigenen Ängsten und Erwartungen. Lernen Sie, eine tiefe innere Stärke zu erschließen, die allein durch vollkommene Fokussiertheit entsteht. Hier, im jetzigen Moment, bekommen Sie die Kraft, alte Gedankenmuster zu verändern. Mit dieser Praxis werden Sie fokussierter und präsenter.

Integration

 

Auf Ihren Wunsch besucht Sie anschließend ein von Tulku Lobsang ausgebildeter Business Coach aus dem Westen. Diese Wiederholung dient der Auffrischung der Praktiken, der Anleitung bei der Implementierung der Grundsätze des neu erlernten Wissens – oder auch einer Vertiefung der Themen, mit denen sich das Unternehmen vielleicht auseinandersetzt. Sie kann durch andere Trainings ergänzt werden, wie beispielsweise Zeit-Management, eine 360°-Führungsanalyse oder zahlreiche andere Themen, die die Leistung steigern können. Diese Wiederholungen können auf Ihren Wunsch einzeln oder in der Gruppe durchgeführt werden.